Aktuelles

An dieser Stelle informieren wir Sie über aktuelle Neuigkeiten!


Abholungen immer freitags zwischen 13:00 und 18:00 Uhr

Bis zur Wiedereröffnung unseres Geschäftes können Sie online oder per Telefon bestellte Ware ab sofort immer freitags in der Zeit von 13:00 bis 18:00 Uhr abholen.

Vereinbaren Sie dafür bitte einen Termin per Mail an auktionenmeyer@web.de, telefonisch unter der 02534/4159620 oder direkt mit Herrn Czyperreck unter der 0151 16037395.


Corona-bedingte Betriebsferien vom 19.12.20 – 04.01.21

Von Samstag, dem 19. Dezember bis einschließlich Montag, dem 04. Januar bleiben Geschäft, Büro und Auktionhalle geschlossen. Am Dienstag, dem 05. Januar sind wir wieder für Sie per Mail an auktionenmeyer@web.de und in der Auktionshalle unter der 02534/4159620 wieder zu erreichen.


Wir wünschen allerseits ein schönes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr! Bleiben Sie gesund und wir freuen uns auf ein Wiedersehen im neuen Jahr!


 „Im Dienste der schönen Dinge“ – so lautet der Titel des spannenden Interviews mit Daniel Meyer in der aktuellen Ausgabe 4/2020 des MÜNSTERLAND Magazins!

Wie Sie das ganze Interview lesen könne, erfahren Sie hier: https://www.tecklenborg-verlag.de/magazine/muensterland-magazin/


Wir machen Betriebsferien!

Vom 27.Juli bis einschließlich 10.August 2020 bleibt unser Geschäft geschlossen!  Wir wünschen allen Kunden schöne Sommerferien! Am Dienstag, dem 11.August sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

Urlaubsbedingt bleibt zusätzlich auch noch der nachfolgende Samstag, der 15.August geschlossen.


Aktuelle Informationen im Kontext des Corona-Viruses:

Unser Geschäft ist seit dem 12. Mai wieder regular von Dienstag bis Freitag in der Zeit von 14.30 bis 19.00 Uhr sowie Samstags von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns darauf, Ihre mitgebrachten Schätze in Augenschein nehmen und Ihnen unsere Ladenware präsentieren zu dürfen!

Bitte beachten Sie vor Ihrem Besuch:
Zum Schutze unserer Kunden/Kundinnen und unserer Mitarbeiter*innen können wir lediglich einer begrenzten Anzahl von Kunden/Kundinnen gleichzeitig den Zutritt zu unseren Räumlichkeiten gewähren, weshalb es mitunter zu etwas Wartezeit kommen kann.
Wir bitten Sie, die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten und einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Daniel Meyer und Team


Daniel Meyer im alumni|förderer-Magazin der WWU

Daniel Meyer berichtet in der aktuellen Ausgabe des alumni|förderer-Magazin der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster über seinen Alltag.
Hier geht’s zum Artikel:
https://www.uni-muenster.de/Alumni/daniel_meyer.html


Die nächste Auktion #31/#32


Wir machen Weihnachtsferien!

Von Montag, dem 23.12.2019 bis einschließlich Mittwoch, dem 01.01.2020 bleibt unser Haus geschlossen.

Ab dem  02.01. sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

Wir wünschen frohe Weihnachten, schöne Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr.


Zeitplan für die Auktion #30 am Samstag, dem 02.11.2019

Bitte beachten Sie: Es kann zu Verzögerungen kommen, dies sind lediglich ungefähre Angaben!

 Zeitplan für die Auktion #29 am Donnerstag, dem 31.10.2019


Sakrale Kunst in der Auktion am 02. November!

Wir versteigern über 30 Lose sakrale Kunst, darunter Teil 2 der Auflösung einer bedeutenden Privatsammlung und Werkstatt eines Kirchenrestaurators. Aufgerufen werden die Lose am Samstag, dem 02. November in etwa gegen 19 Uhr. Hier ein Überblick der Highlights:

Für mehr Informationen und Limite, blättern Sie durch den Katalog.


Der Altenberger Talerfund wird versteigert!

In unserer nächsten Auktion am Donnerstag, dem 31. Oktober versteigern wir den Altenberger Talerfund aus dem Jahr 1958. Im unweit von Münster entfernten Ort Altenberge wurde im Rahmen der Erweiterung eines Wohnhauses in Altenberge in 60 cm Tiefe im Boden eine Rolle mit Talern entdeckt.

Zum Aufruf kommen insgesamt 26 Münzen, die älteste aus dem Jahr 1555. Die Mehrheit der Taler stammt aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Da die jüngste Münze die Jahreszahl 1628, muss die Talersammlung nach diesem Jahr in die Erde gelangt sein. Vorstellbar ist, dass der Besitzer sich um 1630 dazu entschloss, sein Vermögen vor dem Zugriff der hessischen oder kaiserlichen Truppen zu schützen, die zu dieser Zeit durch das Land zogen und plünderten. Für nahezu 300 Jahre blieb sein Schatz unentdeckt.

Taler waren zu der Zeit die Hauptwährung und auch das Vorkommen von Talern aus Frankfurt, Nürnberg, Salzburg, Tirol, Böhmen und den Niederlanden ist typisch für einen Münzfund der Zeit. Im Münsterland wurden schon häufiger Münzschatzfunde aus der Zeit um 1630 entdeckt, dieser wird nun in der kommenden Auktion angeboten.