Willkommen!

Unsere nächste große Kunst- und Antiquitätenauktion #33/#34 findet am Freitag und Samstag, dem 23./24. Oktober 2020 statt.

Für alle Fragen zur Auktion (Auktionsrechnungen, Warenabholung, Bezahlung, Nachverkauf etc.) melden Sie sich bitte in der Auktionshalle unter der Telefonnummer 02534 / 4159620!

Unsere Auktion wird in unserer neuen Auktionshalle in der Otto-Hahn-Straße 15 in 48161 Münster stattfinden.

An zwei Tagen versteigern wir durchgehend 1238 Lose hochwertige Antiquitäten, Kunst und Rarissima!

Freitag, 23. Oktober ab 17:00 Uhr: Lose 1-323
(Möbel, Einrichtung – Teppiche,Textilien – Varia – Spielzeug – Zinne, Eisen, Bronzen – Historika, Studentika – Bares für Rares – Fotografie – Bücher, Autografen – Design)

Samstag, 24. Oktober ab 10:00 Uhr: Lose 324-1238
(Porzellan – antike Fayencen und Steingut – Glas, Kristall, Jugendstil, Art Déco – Silber – Luxustaschen u. Accessoires – Kunsthandwerk – Münzen, Briefmarken – Schmuck – Uhren – Antiken – antike persische Kunst – Afrikana, Ethnika – Asiatika – Gemälde 1500-1800 – Gemälde – Klassische Moderne – Miniaturen – Rahmen – Zeitgenössische Kunst – Aquarelle, Zeichnungen – Ikonen – Russische Kunst – Sakrale und Volkskunst – Skulpturen und Plastiken – Grafiken)

Hier geht zum detaillierten Zeitplan.

INFORMATIONEN IM KONTEXT DER CORONA-SITUATION:


Gemäß der derzeit geltenden Coronaschutzverordnung können im Saal zeitgleich max. 14 Sitzplätze an Bieter vergeben werden. Es wird dringend um Reservierung per Mail an auktionenmeyer@web.de oder telefonisch im Geschäft unter der 0251/4828572 oder direkt in der Auktionshalle unter 02534/4159620 gebeten. Bitte geben Sie bei Ihrer Reservierung die Warengruppen an, für die Sie sich anmelden möchten. Ohne vorherige Reservierung können wir keine Sitzplatzgarantie geben!

Wir bitten Sie, die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten und einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen!

Schauen Sie durch einige unserer Auktions-Highlights:

previous arrow
next arrow
Slider

Am Freitagabend beginnen wir die Auktion mit einer Auswahl Antikmöbeln, worunter neben schönen Biedermeiermöbeln auch Möbel des 18. Jhd. und früher hervorstechen. Zudem laden eine große Auswahl an alten gut erhaltenen Teppichen sowie außergewöhnlichen Textilien zum Mitbieten ein.  Versteigert wird zudem die Bauer Design Collection – eine Sammlung europäischer Design Bestecke.

Am Samstag starten wir mit der reich bestückten Porzellanofferte mit besonders vielen Stücken der Manufakturen KPM und Meissen. Neben hochwertigem Schmuck und Uhren – insbesondere Brillantschmuck sowie einer alte Taschenuhrensammlung – gelangt eine Sammlung historischer Gläser des 16., 17. und 18. Jhd. mit herausragenden Einzelstücken zum Aufruf. Ein Highlight der Auktion bilden die Sammlung griechischer Ikonen des 17.-19. Jhd. sowie die zahlreichen spätmittelalterlichen/renaissancezeitlichen Skulpturen. Aus dem Bereich der Gemälde sind vor allem mehrere qualitative Porträts des 18. Jhd. sowie die Stillleben des „Junger Westen“-Künstlers Hans Werdehausen (1910-1977) aus direktem Nachlass hervorzuheben.